Schlagwort-Archive: Kakashi

Kin Hatake #011 – Rotes Chakra

Während seiner Ninjalaufbahn war Kakashi schon oft verletzt worden. Seine Krankenakte las sich wie ein Lebenslauf. Sie verzeichnete mehrere Knochenbrüche und dutzende Prellungen. Ein verlorenes Auge sowie die Feldtransplantation eines Ersatzauges. Mit Feldtransplantation war gemeint, dass es während der Mission, mitten in der Pampa von einem Medi-nin durchgeführt wurde, der nicht das nötige Equipment bei sich hatte. Demzufolge ist diese Aufzeichnung in der Akte auch als höchst bedenklich und risikoreich dokumentiert, doch letztlich lief ja alles gut.
Ein anderes Mal wurde Kakashi fast von einer gebrochenen Rippe ins Jenseits befördert. Letzteres war seine bislang schlimmste Verletzung. Doch nichts von alle dem war vergleichbar mit seiner neusten Errungenschaft. Kin Hatake #011 – Rotes Chakra weiterlesen

Kin Hatake #010 – getrennte Wege

»Wir sollten den Urheber dieses Effekts finden, bevor es noch schlimmer wird«, hallten Kurenais Worte in Asumas Gedanken wieder.
Er hatte sich sofort in Bewegung gesetzt und wollte bereits wieder zum Dorfplatz zurück. Weit kam er jedoch nicht, da Tsunade ihn am Arm packte und zurück hielt. Ihre stechend braunen Augen schienen ihn zu durchlöchern, während hinter ihrer Stirn ein Gedanke reifte. Kin Hatake #010 – getrennte Wege weiterlesen

Kin Hatake #009 – alles Manipulation?

Es brauchte nicht viel, um die Bewohner von Konoha glücklich zu machen – und noch weniger für das Gegenteil. Feste waren immer gern gesehen und ihre Absage sorgte dementsprechend für schlechte Laune. Das Fest am 10. Oktober hatte jedoch einen besonderen Hintergrund. Dass der Rat ausgerechnet diesem Tag seine Feierlichkeiten strich, sorgte für immense Unruhe und die Entrüstung darüber manifestierte sich auf dem Dorfplatz.
Unverständnis, Zorn und Enttäuschung waren vorherrschend und gaben den Gesprächen der Bewohner eine negative Richtung. Der Einfluss war groß, vor allem bei den Fuchsgegnern, die mehr in der Aktion sahen, wie Asuma aus einigen hassgeleiteten Diskussionen in seiner Nähe heraushören konnte.
Doch da gab es noch etwas anderes. Etwas, dass Asuma nicht genau festlegen konnte. Was sich in seiner Umgebung abspielte, war deutlich real, und doch kam es ihm Falsch vor. Wie gestellt. Kin Hatake #009 – alles Manipulation? weiterlesen

Kin Hatake #008 – Die geheime Spezialmission

Nach einem kurzen Gespräch mit Tsunade hatte Asuma sich auf den Weg nachhause begeben. Sein Ziel war der Speicher der Sarutobi Villa. Vor Jahren hatten sie dort die vielen Kisten entdeckt, die seine verstorbene Mutter dort gelagert hatte. Altes Spielzeug aus Kindertagen und die alte abgelegte Kleidung, aus die er und seine kleine Schwester herausgewachsen waren. Sie hatte alles aufgehoben, dass noch brauchbar war. Alles war sorgfältig verpackt und die Kisten hatte sie sehr genau beschriftet. Kin Hatake #008 – Die geheime Spezialmission weiterlesen

Kin Hatake #007 – Hiruzens Plan

Im Krankenhaus hatte sich nicht mehr viel ereignet. Kakashi war schnell erwacht, als Tsunades Heilung endlich ihre Wirkung zeigte. Eine kurze Zusammenfassung musste als Erklärung genügen. Alles Weitere konnte Kurama ihm später in Ruhe erzählen. Der verletzte Bereich wurde von Tsunade eingesalbt und verbunden. Später wurde sie nach ihm sehen und die Behandlung fortsetzen.
Die Zeit drängte und bevor die falschen Personen im OP auftauchten, musste der neue kleine Naruto und sein Fuchsvater schnellstens verschwinden. Aus diesem Grund wurde Kakashi nachhause geschickt, samt Kind, Fuchs und der Auflage, dass niemand im Dorf die Zwei zu sehen bekam. Er sollte sie verstecken, bis Hiruzen ihm neue Anweisungen mitteilte. Vorerst war Tsunade die einzige Person, die er in seine Wohnung lassen durfte. Kin Hatake #007 – Hiruzens Plan weiterlesen

Kin Hatake #006 – Der Kyuubi

Nur langsam erholten sich die Augen von Hiruzen und Iruka. Das grelle Licht war längst verschwunden. Mehr Glück hatte Tsunade. Sie war hinter der dicken Stahltür in Deckung gegangen und wurde dadurch nur indirekt geblendet. Es dauerte bei ihr somit nicht lang, bis sie wieder im Vollbesitz ihrer Sehfähigkeit war.
Zunächst sorgte sie dafür, dass Hiruzen und Iruka beide eine sichere Position im Raum hatte, an der sie sich notfalls auch anlehnen oder setzen konnten, solange ihre Sicht eingeschränkt war. Darauf schloss sie die Tür zum OP-Saal, damit sie von niemandem gestört wurden. Kin Hatake #006 – Der Kyuubi weiterlesen

Kin Hatake #005 – Der Hokage

Schon am frühen Morgen war Hiruzen klar, dass dieser Tag kein ruhiger Tag werden sollte. Es war in jedem Jahr das gleiche, warum sollte es diesmal anders werden? Die halbe Nacht hatte er wach gelegen, frustriert wegen der vielen Vorfälle der vergangenen Jahre, die er nicht verhindern konnte. Auch seine Sorgen hielten ihn wach. Er befürchtete erneute Probleme. Kin Hatake #005 – Der Hokage weiterlesen