Archiv der Kategorie: Fanfiktions

Akatsukis Killerkids 2

Achtung! Sie lesen hier einen unkontrollierten Textrohling. Fehlerhafte Grammatik, verdrehte Buchstaben oder kompletter Unsinn ist sehr wahrscheinlich.

Die Eltern von allen Kindern werden benachrichtigt.
Minato erfährt es von Kakashi, der darauf bestanden hat es ihm selbst zu sagen, da Kakashi damals zur Zeit der Entführung Minatos Partner war. Zudem ist Kakashi noch immer gut mit ihm und Kushina befreundet.

Akatsukis Killerkids 2 weiterlesen

Akatsukis Killerkids 1

Achtung! Sie lesen hier einen unkontrollierten Textrohling. Fehlerhafte Grammatik, verdrehte Buchstaben oder kompletter Unsinn ist sehr wahrscheinlich.

Eine Naruto Idee in realer Welt

Etwa 7 Jahre zuvor
Kushina hat ihren Sohn Naruto damals im Krankenhaus von Konoha entbunden. Die Geburt verlief jedoch mit Komplikationen, weshalb ein Not-Op durchgeführt wurde. Minato war nicht von Beginn an dabei, weshalb er Naruto auch nicht zusehen bekam. Er weiß nur, dass seine Frau im OP ist. Das Naruto in der Zwischenzeit von einer falschen Krankenschwester gekidnappt wurde, hatte man erst gemerkt, als es schon zuspät war. Der Junge wurde nie gefunden. Bisher

Akatsukis Killerkids 1 weiterlesen

Aufräumarbeiten abgeschlossen

Nach längerem hin und her, ständiges überdenken, was ich eigentlich will und im Prinzip monatelanges gegen die Wand rennen, habe ich mich endlich aufraffen können. Mein alter Blog, auf dem ich im Juni 2016 zuletzt etwas gepostet hatte, wurde einmal mehr neu aufpoliert. Einiges habe ich rausgeschmissen. Manche Dinge hab ich umgestellt.

Aufräumarbeiten abgeschlossen weiterlesen

Kin Hatake #011 – Rotes Chakra

Während seiner Ninjalaufbahn war Kakashi schon oft verletzt worden. Seine Krankenakte las sich wie ein Lebenslauf. Sie verzeichnete mehrere Knochenbrüche und dutzende Prellungen. Ein verlorenes Auge sowie die Feldtransplantation eines Ersatzauges. Mit Feldtransplantation war gemeint, dass es während der Mission, mitten in der Pampa von einem Medi-nin durchgeführt wurde, der nicht das nötige Equipment bei sich hatte. Demzufolge ist diese Aufzeichnung in der Akte auch als höchst bedenklich und risikoreich dokumentiert, doch letztlich lief ja alles gut.
Ein anderes Mal wurde Kakashi fast von einer gebrochenen Rippe ins Jenseits befördert. Letzteres war seine bislang schlimmste Verletzung. Doch nichts von alle dem war vergleichbar mit seiner neusten Errungenschaft. Kin Hatake #011 – Rotes Chakra weiterlesen

Kin Hatake #010 – getrennte Wege

»Wir sollten den Urheber dieses Effekts finden, bevor es noch schlimmer wird«, hallten Kurenais Worte in Asumas Gedanken wieder.
Er hatte sich sofort in Bewegung gesetzt und wollte bereits wieder zum Dorfplatz zurück. Weit kam er jedoch nicht, da Tsunade ihn am Arm packte und zurück hielt. Ihre stechend braunen Augen schienen ihn zu durchlöchern, während hinter ihrer Stirn ein Gedanke reifte. Kin Hatake #010 – getrennte Wege weiterlesen

Kin Hatake #009 – alles Manipulation?

Es brauchte nicht viel, um die Bewohner von Konoha glücklich zu machen – und noch weniger für das Gegenteil. Feste waren immer gern gesehen und ihre Absage sorgte dementsprechend für schlechte Laune. Das Fest am 10. Oktober hatte jedoch einen besonderen Hintergrund. Dass der Rat ausgerechnet diesem Tag seine Feierlichkeiten strich, sorgte für immense Unruhe und die Entrüstung darüber manifestierte sich auf dem Dorfplatz.
Unverständnis, Zorn und Enttäuschung waren vorherrschend und gaben den Gesprächen der Bewohner eine negative Richtung. Der Einfluss war groß, vor allem bei den Fuchsgegnern, die mehr in der Aktion sahen, wie Asuma aus einigen hassgeleiteten Diskussionen in seiner Nähe heraushören konnte.
Doch da gab es noch etwas anderes. Etwas, dass Asuma nicht genau festlegen konnte. Was sich in seiner Umgebung abspielte, war deutlich real, und doch kam es ihm Falsch vor. Wie gestellt. Kin Hatake #009 – alles Manipulation? weiterlesen

Kin Hatake #008 – Die geheime Spezialmission

Nach einem kurzen Gespräch mit Tsunade hatte Asuma sich auf den Weg nachhause begeben. Sein Ziel war der Speicher der Sarutobi Villa. Vor Jahren hatten sie dort die vielen Kisten entdeckt, die seine verstorbene Mutter dort gelagert hatte. Altes Spielzeug aus Kindertagen und die alte abgelegte Kleidung, aus die er und seine kleine Schwester herausgewachsen waren. Sie hatte alles aufgehoben, dass noch brauchbar war. Alles war sorgfältig verpackt und die Kisten hatte sie sehr genau beschriftet. Kin Hatake #008 – Die geheime Spezialmission weiterlesen