Archiv der Kategorie: Blog

Schreibnacht Ahoi!

Mehr durch Zufall bin ich über die Community von Schreibnacht.de gestolpert. Vor einigen Wochen hatte ich mich dort ebenfalls angemeldet, etwas im Forum gestöbert und mit anderen geschrieben. Jetzt in der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober war es wieder so weit. Die Schreibnacht stand an.
Von 20 Uhr am Samstag bis 3 Uhr morgens am Sonntag war die Community versammelt, um gemeinsam in die Tasten zu hauen – und ich war dabei!
Und hier mein Bericht darüber, wie es so gelaufen ist.

Schreibnacht Ahoi! weiterlesen

Advertisements

Über die Echtheit von fiktionalen Welten

Meine Eda Welt ist kein Hirngespinst. Gleiches gilt auch für andere Welten, wie Mittelerde & Co. Sie existieren wie du und ich, nur auf einer anderen Ebene.
Wir Autoren sind keine Schöpfer von neuen Welten, wir sind Empathen und Astralreisende. Unsere Empfindungen führen unser Unterbewusstsein zu jenen fremden Orten, von denen wir schreiben. Wir sehen sie vor uns und bewegen uns in ihr.

Über die Echtheit von fiktionalen Welten weiterlesen

Geschichte aus 5 Wörtern – Eisbär Egon räumt auf

Kleine Schreibaufgabe aus meiner Facebook Gruppe „Nächtliche Schreibwerkstatt“
Eine kurze Geschichte schreiben, die folgende 5 Wörter enthält: Eisbär, Tannenbaum, Lametta, Fisch und Festessen.
Eigentlich war auch Auflage, dass es KEINE Weihnachtsgeschichte werden soll. Bei mir kam das hier raus:

Egon der Eisbär grummelte missgelaunt vor sich hin. Es war Ende Januar und an der Zeit aufzuräumen. Das Lametta aus den vielen Tannenbäumen zu pflücken, würde sicher wieder Wochen dauern. Warum musste er sich immer allein darum kümmern? Zusammen ging es doch viel schneller? Und dann der leckere Duft vom Festessen, der noch immer über die Landschaft zog und sich größte Mühe gab, seinen Verstand abzulenken. Das Wasser lief ihm schon im Maul zusammen, wenn er nur daran Dachte und sein Magen brummte begierig. Fisch in allen Variationen. Santa war wieder sehr großzügig gewesen.
Mürrisch schüttelte er den Gedanken ab. Die Arbeit wartete auf ihn. Santa befand sich bereits ihm Urlaub. Die Elfen hatten ebenfalls ihren Urlaub und Egon durfte natürlich schufften. Würde ja sonst niemand aufräumen, wenn er es nicht tat.

Eine Welt entsteht

Die Erschaffung meiner Fantasy Welt

Über das Setting habe ich mir anfangs keine Gedanken gemacht. Die Idee zu meiner Story kam viel eher. Ursprünglich war diese Idee auch mal als eine Fanfiktion gedacht, doch schließlich fand ich sosehr gefallen an ihr, dass ich beschloss, mir eine eigene Welt zu bauen.
So kam ich zu der Frage: »Was für eine Welt soll es den sein?«

Eine Welt entsteht weiterlesen

August 2015

Nach längerem Motivationsloch konnte ich mich endlich wieder dazu durchringen, etwas zu mehr zu schreiben. Begonnen habe ich damit schon vor dem August, wenn bisher auch nicht viel dabei herauskam.
Mit Beginn des September werde ich nun einen Monatsrückblick starten, der meine Fortschritte des vergangenen Monats zeigen soll. Zudem habe ich vor, allgemein etwas mehr über mein aktuelles Projekt zu erzählen.

Neues auf der Webseite: das Schreibtagebuch

Hier werden meine Monatsrückblicke posten. Fortschritte bei meinen Projekten, Gedanken, was ich gelesen/gehört/gesehen habe und was in dem Monat sonst noch anlag bzw mich vom Schreiben abhielt.
(Dürft ihr auch gern kommentieren.)

August 2015 weiterlesen

Skurrile Schreiborte

Wo die Muse wohnt

da erleben begünstigten Personen einen kreativen Erguss nach dem Anderen. Eine neue Idee kommt nicht als grober unbearbeiteter Holzklotz, sondern bereits als feingearbeitetes Kunstwerk, das nur noch den letzten Schliff benötigt. Allein die Zeit scheint das Problem zu sein, denn so schnell, wie diese Ideen kommen, so schnell sind sie oftmals auch wieder verschwunden.

Skurrile Schreiborte weiterlesen

Vorsätze für den Jahreswechsel und ihre Umsetzung

Es war am Ende des letzten Jahres, als wir unsere neuen Vorsätze beschlossen. Nach einigen Diskussionen über die letztliche Umsetzung, war es dann so weit.

Mit Beginn des Jahres 2015 sollte sich einiges verändern. Mehr Struktur im Alltag, sowohl auf privater Ebene, wie auch bezüglich des Schreibens. Mehr Konsequenz in der Umsetzung. So war es gedacht.

Vorsätze für den Jahreswechsel und ihre Umsetzung weiterlesen