Alle Beiträge von Mike

Akatsukis Killerkids 2

Achtung! Sie lesen hier einen unkontrollierten Textrohling. Fehlerhafte Grammatik, verdrehte Buchstaben oder kompletter Unsinn ist sehr wahrscheinlich.

Die Eltern von allen Kindern werden benachrichtigt.
Minato erfährt es von Kakashi, der darauf bestanden hat es ihm selbst zu sagen, da Kakashi damals zur Zeit der Entführung Minatos Partner war. Zudem ist Kakashi noch immer gut mit ihm und Kushina befreundet.

Akatsukis Killerkids 2 weiterlesen

Der Alltagstest

Von vielen Transpersonen verabscheut und für gleichermaßen viele auch ein Segen. Die Erprobung des gefühlten Geschlechts im Alltag.

Mein Therapeut ist schon etwas älter und arbeitet mit zum Teil recht alten Ansichten. So ist der Alltagstest bei ihm zum Beispiel absolute Pflicht, wo andere Therapeuten es nicht so eng sehen, wenn man ihn auslässt.   Der Alltagstest weiterlesen

Akatsukis Killerkids 1

Achtung! Sie lesen hier einen unkontrollierten Textrohling. Fehlerhafte Grammatik, verdrehte Buchstaben oder kompletter Unsinn ist sehr wahrscheinlich.

Eine Naruto Idee in realer Welt

Etwa 7 Jahre zuvor
Kushina hat ihren Sohn Naruto damals im Krankenhaus von Konoha entbunden. Die Geburt verlief jedoch mit Komplikationen, weshalb ein Not-Op durchgeführt wurde. Minato war nicht von Beginn an dabei, weshalb er Naruto auch nicht zusehen bekam. Er weiß nur, dass seine Frau im OP ist. Das Naruto in der Zwischenzeit von einer falschen Krankenschwester gekidnappt wurde, hatte man erst gemerkt, als es schon zuspät war. Der Junge wurde nie gefunden. Bisher

Akatsukis Killerkids 1 weiterlesen

Aufräumarbeiten abgeschlossen

Nach längerem hin und her, ständiges überdenken, was ich eigentlich will und im Prinzip monatelanges gegen die Wand rennen, habe ich mich endlich aufraffen können. Mein alter Blog, auf dem ich im Juni 2016 zuletzt etwas gepostet hatte, wurde einmal mehr neu aufpoliert. Einiges habe ich rausgeschmissen. Manche Dinge hab ich umgestellt.

Aufräumarbeiten abgeschlossen weiterlesen

Autorenstammtisch im Juni 2017

Ich befinde mich seit längerer Zeit in der Facebook Gruppe des »BVjA Autorenstammtisch Hannover«. Bisher war nie was los und treffen kamen nie zustande.
Vor einigen Wochen änderte sich das. Die junge Autorin Kia Kahawa riss das Zepter an sich und organisierte unser erstes Treffen im Café Konrad.

Meine Sozialphobie macht es mir oftmals recht schwer andere Leute zu treffen. Abend auf dem Wochenende ist meine einzig freie Zeit, doch ausgerechnet zu dieser Zeit sind natürlich unglaublich viele Menschen unterwegs. Ich habe es trotz mentalem Hinderniss zu dem Treffen geschafft. Es wurde ein gemütlicher Abend in kleiner Runde.

 

Ich bin bereits gespannt, wann das nächste Treffen stattfindet und was Kia sich für Themen einfallen lässt.

Namaste

Info:
BVjA – Bundesverband junger Autoren und Autorinnen e.V.
Webseite – http://bvja-online.de/