Akatsukis Killerkids 11

Achtung! Sie lesen hier einen unkontrollierten Textrohling. Fehlerhafte Grammatik, verdrehte Buchstaben oder kompletter Unsinn ist sehr wahrscheinlich.

Es sind ein paar Jahre und die jetzt 14 Jahre alten Kids freuen sich riesig, denn es steht ein einwöchiger Campingausflug auf dem Plan. Zusammen mit dem ganzen Jahrgang, insgesamt 4 Klassen mit je 25 Kindern, sowie 4 Lehrern und 4 freiwilligen Elternteilen, weil es doch einige Kinder sind.

Es gibt derzeit kein anderes Thema mehr unter den Kids. Nach dem Unterricht wollen Sasuke, Naruto und Gaara noch ein paar Besorgungen machen. Minato geht mit Naruto jedes Jahr campen. Seit einiger zeit kommen Kushina und Menma auch mit.
Naruto kennt sich unglaublich gut aus, und an sich war er es, der Minato dazu gebracht hat, denn früher hatte er viel Training im Wald und er wollte seinem Vater zeigen, was sie so gemacht haben/machen müssten.
Ansonsten ist es halt Spaßcamping, aber im Notfall könnte Naruto sich schon am Leben erhalten. Gaara kennt sich natürlich auch aus. Sasuke hat dafür keinen Plan und hat noch nie woanders als in einem Bett geschlafen.

Nach der letzten Schulstunde geht es dann noch gemeinsam aufs Klo, weil sie bis ans andere Ende der Stadt müssen und es dazwischen schwer ist, an eine Toilette zu kommen. Und schließlich geht es gemeinsam raus, auf den Hof, wo kein anderer Schüler mehr zu sehen ist. Nur eine Handvoll Autos steht noch da, ein paar Lehrer sind wohl noch im Gebäude, ansonsten ist alles ausgeflogen.
Die Jungs achten nicht auf ihre Umgebung und quatschen über das Camping, als Sasuke plötzlich zurückgezogen wird und auf dem Rücken landet. Über ihm steht Hidan, der ihn wütend anfunkelt.
Hidan – Du kleiner Hurensohn! Wegen dir saß ich 4 Jahre im Jugendarrest, das wirst du mir büßen!
Sasuke reißt erschrocken die Arme hoch um sein Gesicht zu schützen, weil Hidan mit einem Messer auf ihn losgeht. Hidan streift ihn am Arm und hinterlässt eine blutende Schnittwunde, nochmal kommt er jedoch nicht an ihn heran, da Naruto dazwischen geht.
Gaara schnappt sich Sasuke und rennt mit ihm in das Gebäude zurück, dort zum Lehrerzimmer und gibt bescheid. Das Naruto kein Problem mit Hidan haben wird, weiß er ja.
Derzeit ist Jiraiya noch da, seine Sekretärin ist schon weg. Zwei weitere Lehrer und die Krankenschwester sind ebenfalls noch anwesend, sowie Jiraiyas Frau Tsunade, die im Krankenhaus arbeitet und regelmäßige Checkups im Schulkrankenzimmer macht. Ob noch alles da ist etc, denn die Schulkrankenschwester könnte im Notfall auch nicht mehr tun, als ein Santäter im Krankenwagen.
Als Gaara und Sasuke das Lehrerzimmer stürmen, sind die Erwachsenen natürlich erstmal erbost, aber sie erkennen auch sofort den Ernst der Lage. Tsunade und die Schulärtzin kümmern sich sofort um Sasuke, während Jiraiya mit den anderen Lehrern und Gaara zum Parkplatz eilen. Polizei rufen sie unterwegs an, denn wozu gibts Handys.


Sie lasen den 11. Teil der „Akatsuki Killerkids“ aus der Sektion #allesmussraus. Weitere Teile werden Folgen.
Vielen Dank für ihre Zeit

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Akatsukis Killerkids, Alles muss Raus, Fanfiktionliste abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Akatsukis Killerkids 11

  1. Madlen schreibt:

    Hi, es war super.
    Also, echt mal.
    Hidan ist wirklich SELTEN DÄMLICH, aber gut, Er scheint seine Lektion,
    wohl noch nicht gelernt zu haben und will unbedingt ins Knast?
    Nun, das kann Er haben, wenn Es sich das doch so sehr wünscht,
    sollte man ihm diesen doch erfüllen, oder?

    Bin schon sehr gespannt was Naruto mit ihm macht oder gemacht hat und
    was noch mit ihm passiert.
    Bis demnächst.
    Bye

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s