@Writing #002 – Gute & schlechte Tage

Die vergangene Woche begann bestens. Ich arbeitete zielgerichtet und der Blogpost für den Montag war darauf auch schnell fertig und konnte veröffentlicht werden. Zeit für andere Projekte.

 

Neben einigen weiteren Szenen in meiner neusten Fanfiktion Idee »Cursed Blood«, las ich mir auch mehrmals das neue Kapitel von Kin Hatake durch. Ich konnte noch einige Fehler ausbügeln. Der letzte Dialog blieb allerdings, wie er war und ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass diese letzte Aussage von Asuma so nackt ausfiel, aber mir fiel einfach nichts Passendes ein, um es ordentlich einzukleiden.
Außerdem spricht der Satz für sich. Ich fand, es passte ganz gut so, wie es jetzt ist.
Das Kapitel ging schließlich am Samstag online und wurde offenbar auch gut besucht. Leider gab es bisher kein Feedback, was ich sehr schade finde.

Für die Interessenten von Fanfiktions, die meinen kleinen Kin Hatake noch nicht kennen, so empfehle ich den Start beim 1. Kapitel des Reload und auch die Kapitel der alten Fassung könnten interessant sein. Aktuell schreibe ich ja alles nochmal neu.
Der Reload hat am vergangenen Samstag sein 12. Kapitel bekommen.

Ansonsten habe ich in der vergangenen Woche einige Blogartikel vorbereitet. Die sind aber alle noch nicht fertig, da ich durch mein schmerzdurchflutetes Wochenende leider nicht mehr dazu kam, überhaupt noch etwas zu machen.
Seit Freitag quälen mich Schmerzen im rechten Oberarm und auch in der Schulter. Am Samstag Abend kam ein unangenehmer Druck im Kiefer dazu, der sich am Sonntag zu Zahnschmerzen erweiterte. Die nächsten Tage werde ich wohl einige Arztbesuche hinter mich bringen müssen.

Namasté

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter @Writing, Schreibblog abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.