Akatsukis Killerkids 2

Achtung! Sie lesen hier einen unkontrollierten Textrohling. Fehlerhafte Grammatik, verdrehte Buchstaben oder kompletter Unsinn ist sehr wahrscheinlich.

Die Eltern von allen Kindern werden benachrichtigt.
Minato erfährt es von Kakashi, der darauf bestanden hat es ihm selbst zu sagen, da Kakashi damals zur Zeit der Entführung Minatos Partner war. Zudem ist Kakashi noch immer gut mit ihm und Kushina befreundet.

Minato kann es erstmal nicht glauben. Eines der Kinder soll sein verschollener Sohn sein? Er behält es erstmal für sich. Bevor er seine Frau darin einweiht und ihr vielleicht falsche Hoffungen macht, will er eine Bestätigung. Er veranlass einen DNA-Vergleich von ihm und dem Jungen, um ganz sicher zu sein.
Wenige Tage später sind alle Zweifel ausgeschlossen, der Junge ist sein erstgeborener Sohn Naruto.

Bei Naruto ist es genau so, wie bei allen anderen Kindern. Sie erkennen ihre Eltern nicht, davon mal ab, das Naruto seine Eltern ja eh noch nie gesehen hatte.
Die Eltern werden von dem zuständigen Psychologen genauestens ins Bild gesetzt.
Die Kinder sind wie bei einer Gehirnwäsche so in ihre Rollen gezwängt, dass sie in ihren Peinigern eine Bezugsperson sehen. Jeder andere ist als Feind eingestuft. Untereinander stehen sie sich neutral gegenüber. Sie fragen nicht nacheinander und es scheint sie auch nicht zu interessieren, ob noch andere aus ihrer Gruppe dort sind.
Es wurde auch ausprobiert, wie sie aufeinander reagieren, wenn sie sich sehen. Sie ignorieren einander, bis sie eine Gelegenheit wittern. Dann verstehen sie sich blind, wenn es um Zusammenarbeit und Ausbruchsversuche geht. Den Kindern wurde nicht nur eingeprägt, dass sie zutun haben, was ihnen befohlen wird. Sie zeigen auch ein sehr brutales und skrupelloses Verhalten allen anderen gegenüber, was hier die Ärzte und Pfleger zuspüren bekommen.
Bereits die ersten beiden Mädchen haben gemeinsam versucht auf die Ärztin loszugehen, um zu entkommen. Währe nicht zufällig ein Pfleger in der Nähe gewesen, hätten sie durchaus Erfolg mit ihrer Aktion gehabt.
Daher sind sie derzeit getrennt voneinander untergebracht, da sie sich untereinander kennen und gegen die Erwachsenen verbünden würden.

Es gibt auch einige Details, die vor den Eltern derzeit noch geheim gehalten werden. Minato kennt sie als Einziger, weil er wegen seiner Arbeit bereits in diese Details eingeweiht war.
Die Kinderarbeit bestand oftmals aus Diebstählen. Es lassen sich aber auch Gewalttaten auf die Kindergruppe zurückführen. Drei von den Jungs konnten sie sogar den Gebrauch von Schusswaffen nachweisen. Naruto ist einer davon.
Alles Details, worüber Minato nicht nachdenken will, aber er muss. Genauso wie er irgendwann mit den anderen Eltern über diese Fakten reden muss. Ihre Kinder sind bereits jetzt professionelle Killer.

Minato konnte die Medien eine ganze Weile raushalten. Nach gut zwei Wochen geht er jedoch damit an die Öffentlichkeit, nur drückt er es etwas anders aus, als es wirklich war.
Ein Ring für Kinderhandel, der entführte Kinder als billige illegale Arbeitskräfte verkauft. Es wurden mehrere Personen verhaftet und insgesamt 9 Kinder befreit, die sich nun in psychischer Betreuung befinden.


Sie lasen den 2. Teil der „Akatsuki Killerkids“ aus der Sektion #allesmussraus. Weitere Teile werden Folgen.
Vielen Dank für ihre Zeit

Advertisements

2 Kommentare zu “Akatsukis Killerkids 2”

  1. Hi, es war toll.
    Oh man, das ist schwer, Naruto ist ein Aufragskiller, aber das wird schon und er wird sich seinen leiblichen Eltern annähern,
    auch wenn es dauern wird, da der Junge seine Eltern nie gesehen hat, was man dieser Hebamme zur last legen kann, die ist aber leider Tod, ich hoffe das Sie da wo sie jetzt ist trotzdem bestraft wird, da sie einer anderen Frau das Kind weggenommen hat.

    Die anderen Kinder sind auch einfach zu verstört und haben Angst,
    das ist alles ich denke wenn sie erst mal ihre ruhe haben und lernen, dass das was man ihnen eingeimpft hat falsch war und sie Eltern haben die sie Jahrelang nach ihnen suchten.

    Bis demnächst.
    Bye

    1. Kleiner Fehler, es war nicht die Hebamme sondern eine falsche Krankenschwester ^^
      Und du kennst die Story ja bereits komplett.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s